MLP

Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unser Online-Angebot optimal nutzen zu können.

browser update

Münster

Inhalt

Datum
06.09.2017

Wasser: Wertvoller Rohstoff

Wasser ist eine der kostbarsten Ressourcen – sie nachhaltig zu nutzen ist eine der größten Herausforderungen weltweit. Was Anleger wissen müssen.

Wass: Wertvoller Rohstoff (iStock)

Kaum ein Rohstoff ist so wichtig wie Wasser. Wasser ist überlebensnotwendig für Menschen, Tiere und Pflanzen. Der Zugang zu sauberem Wasser ist sogar ein Menschenrecht. Doch das Gut wird immer knapper. Bereits heute verbrauchen wir weltweit neunmal mehr Wasser als im Jahr 1900. Und die Vereinten Nationen erwarten, dass wir im Jahr 2025 noch einmal bis zu 40 Prozent mehr Wasser benötigen werden. Die Ursachen sind vielschichtig, dazu zählen Urbanisierung, Klimawandel und Bevölkerungswachstum mit neuen Bedürfnissen. Beispiel: Die Menschen in den Schwellenländern möchten so leben, wie es ihnen in Industrieländern lange vorgemacht wurde; sie wollen mehr Fleisch und Milchprodukte essen, was wiederum den Einsatz von deutlich mehr Wasser erfordert.

Verantwortung zeigen

Der Wasserbranche wird es auch in Zukunft nicht an Aufgaben und Herausforderungen mangeln. Experten schätzen, dass der Wirtschaftszweig in den kommenden Jahren um jeweils 15 bis 25 Prozent wachsen könnte. Da die Rolle von Unternehmen bei der Steuerung der Wertschöpfungskette im Wasserbereich unaufhaltsam wächst, können sich zugleich langfristige Anlagechancen für den Vermögensaufbau ergeben. „Es handelt sich um einen Markt mit Chancen für Anleger“, bestätigt Jakob Trefz, Leiter Vermögensmanagement bei MLP. „Sie müssen sich aber bewusst darüber sein, dass das Investment neben üblichen wirtschaftlichen Risiken auch ethisch-moralische Verpflichtungen mit sich bringt. Es gilt, die so kostbare wie gefragte Ressource zu schützen und nachhaltig einzusetzen – ökologisch und wirtschaftlich.“ MLP nutzt zur besseren Auswahl neben klassischen und leistungsbezogenen Auswahlkriterien – Rendite, Risiko und Volatilität – transparenter Nachhaltigkeitskriterien, etwa soziale oder ökologische.

Zentrale Bereiche der Wasserbranche im Blick

Bei entsprechendem Bewusstsein und Interesse für diese Branche sind Investitionen in den Bereich Wasser als Beimischung im Depot entsprechend des eigenen Risikoprofils durchaus geeignet. „Dabei ist ein professionelles Fondsmanagement besonders wichtig, um eine gut geprüfte Qualitätsauswahl der einzelnen Werte auch anhand von Nachhaltigkeits-Kriterien zu treffen“, betont Jakob Trefz. Einen breit aufgestellten Wasserfonds bietet beispielsweise die Kapitalverwaltungsgesellschaft Pictet. Die Fondsmanager investieren in Aktien von ausgewählten Unternehmen, die weltweit im Bereich Wasser tätig sind. Schwerpunkte: Wasserversorgung, Wassertechnologie und Umweltdienstleistungen beziehungsweise Dienstleistungen in der Wasseraufbereitung.

Keine Rendite ohne gewisses Risiko: Wie MLP dabei unterstützt, entsprechend seiner Anlegermentalität die passenden Fonds zu finden,erfahren Sie im Beratungsgespräch mit Ihrem MLP Berater.